Das arme, arme Sonntagshemd

Das arme, arme Sonntagshemd
erbleichte heut vor Schreck:
Woher, um Himmels Willen, kam
der große Blaubeerfleck?
Da lag es nun, zerknittert.
Die Mutter schwieg verbittert.
Der Fleck, der Fleck
geht niemals wieder weg.

Das arme, arme Sonntagshemd
sankt in die Wasserflut:
Ade, du Sonntags-Sonnenwelt,
leb wohl und mach es gut!
Mitsamt der Kragenschleife
ertrank es tief in Seife.
Der Fleck, der Fleck
geht niemals wieder weg.

Am Abend hängt das Sonntagshemd
zum Trocknen hinterm Haus,
und tropfenweise fließt am Saum
der Kummer aus ihm raus.
Im Abendwind, im Warmen
winkt es mit beiden Armen.
Vom Fleckchen, vom Fleckchen
blieb höchstens so ein Eckchen ...

 

Inhaltsverzeichnis