Reime zum Schütteln


Der Nachtwind kichert hohl, trüb sitzt im Wagen
ein alter Verseschmied, gewitzt im Sagen.

Vom Schotterweg nach Niederwiesa
spritzt so viel Schotter, wie der nie sah.

Wer unterm Strandkostüm ein Beil hat,
den lässt man so nicht in ein Heilbad.

Soweit man über Möwen liest
verabscheuen sie Löwenmist.

Der Räuber schwingt das Buttermesser -
gleicht geht's der kranken Mutter besser.

Die Schwalbe kommt dem Butterfly
mit Schwung, nicht mir Geflatter, bei.

Wie fein gereimt, Wie rein gefeimt! Kein Sinn!
Der Verseschmied entschnarcht. Es klappt sein Kinn.

 

Inhaltsverzeichnis